Follow:
fernlane.de, travel

MASS MoCA — Das überraschende kulturelle Highlight unsere US-Eastcoast-Road Trips.

Etwa nach dem ersten Drittel unseres Road Trips an der US-Ostküste verschlug es uns ins Nirgendwo – ein hügelig, waldiges Gebiet, den Berkshires. Wir wohnten für zwei Nächte in einer sehr gemütlichen airbnb-Unterkunft bei einem sehr netten Ehepaar, die uns viele Tipps für die Umgebung gaben. Mein Highlight darunter: Das Massachussets Museum of Contemporary Art (MASS MoCA) in North Adams, MA.

Dieses Museum ist für mich die größte Überraschung der gesamten Reise. Wie gesagt ist das Gebiet, in dem es sich befindet, sehr ländlich und ich hatte mich auf diesen Teil unseres Trips gar nicht wirklich vorbereitet, weil unsere Gastgeber schon vorher per E-Mail angekündigt hatten, dass sie uns jede Menge Tipps geben könnten. Deshalb hatte ich vorher auch nicht viel über das MASS MoCA gelesen, sodass ich mehr als geflasht war, als wir dort ankamen und uns langsam durch das Museum, das sich über einen sehr großen ehemaliges Fabrikkomplex erstreckt, arbeiteten. Denn es ist, abgesehen voll all der hochwertigen Kunst, die dort zu sehen ist, einfach riesig.

Die Kunstausstellungen darf man leider nicht für den öffentlichen Gebrauch fotografieren und sie wechseln natürlich auch von Zeit zu Zeit, aber um die Kunst an sich soll es bei mir heute auch gar nicht gehen (obwohl mich vor allem der Phoenix sehr beeindruckt hat!). Vielmehr möchte ich einfach jedem, der die Gelegenheit hat, dorthin zu fahren, dieses Museum ans Herz legen – auch denjenigen, die keine ausgesprochenen Kunstfreunde sind.


Manche der Ausstellungen mochte ich, manche nicht so sehr, aber alles in allem ist allein dieses riesige, alte Fabrikgelände mit alten Fabrikgebäuden und viel Charme den Besuch wert. Wir gingen durch die riesigen Räume und dachten mehr als ein Mal, dass wir jetzt wohl am Ende des Museums angelangt wären, aber es ging immer noch mal mit einem Raum weiter. 
Man sollte für den Besuch des Museums also schon einen ganzen Tag einplanen – und dank des MASS MoCAs ist auch der Rest der ziemlich kleinen Stadt North Adams künstlerisch angehaucht und einen Rundgang wert. Falls Ihr also einen Road Trip an der Eastcoast plant, macht einen Abstecher ins Nirgendwo, es lohnt sich! Von Boston ist North Adams mit dem Auto in knapp 3 Stunden zu erreichen, von NYC in etwa 3 1/2 und von Albany in gut einer Stunde.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  • Reply Silvia Hiller

    Hi Miri,
    Ich habe in meiner Auswahl deinen Blog für den Best Blog Award nominiert, näheres kannst du meiner Seite entnehmen (www.cherryonair.de). Es wäre toll, wenn du auch mitmachen würdest! Liebe Grüsse Silvie

    8. Dezember 2013 at 19:27
  • Reply Roboti und da Höm

    Sehr cool! Das hätte ich mir auch angesehen!

    8. Dezember 2013 at 18:43
  • Leave a Reply

    *