Follow:
food

Ferienwohnung-Essen Deluxe: Spagettini mit Merguez und Garnelen

Spagettini mit Merguez und Garnelen

Wir sind ja gerade in Urlaub, in Nordfrankreich. Dort bewohnen wir ein kleines Ferienhaus, das ganz wundervoll ist. Dazu aber an anderer Stelle mal mehr. Heute will ich lieber ein tolles Gericht, das wir ausprobiert haben, zeigen: Spagettini mit Merguez und Garnelen. Das passt nicht nur eindeutig zum Urlaubsort und ist sehr lecker, sondern auch ferienwohnungstauglich in der Zubereitung.

Wir haben das Glück, dass unser Ferienhaus und in diesem Fall v.a. seine Küche sehr gut ausgestattet ist: Ein großes Induktionskochfeld, ein richtiger Backofen, ein großer Kühlschrank mit großen Gefrierfächern – alles ist da. Das ist in Ferienwohnungen nicht selbstverständlich, oft hat man nur zwei Herdplatten und muss ein bisschen improvisieren. Aber selbst da kann man Spagettini mit Merguez und Garnelen zubereiten.

Neben dem relativ geringen benötigten Equipment hat das Gericht noch einen Vorteil: Die Zutaten bringen jede Menge Würze und Geschmack mit. Denn auch bei unserer gut ausgestatteten Ferienwohnung bleibt ja das Problem, dass ich einfach nicht meine ganze Gewürzpalette zur Verfügung habe, sondern im Grunde mit Salz und Pfeffer auskommen muss. Denn auch wenn wir im Urlaub natürlich die französischen Supermärkte plündern: Ich möchte einfach keine 10 Gewürzpackungen kaufen und alles von zu Hause mitbringen erschien mir doch übertrieben. Dazu erzähle ich aber auch noch ein anderes Mal was.

Für vier große Portionen braucht man:

6 Merguez (Chipolata würde sicher auch funktionieren)

400g Garnelen (mit Schale und Kopf gewogen)

3-4 Zehen Knoblauch

2 kleine Eier

100-120g Parmesan oder anderer Hartkäse, gerieben

1 Schuss Weißwein (kann man auch weglassen)

500g Spagettini (bzw. Spagetti oder andere Pasta)

Salz und Pfeffer nach Belieben

 

Und so geht’s:

Die Merguez in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Die Garnelen vorbereiten, d.h. Kopf, Schale und Darm entfernen und kurz abspülen. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.

Die Spagettini in einem großen Topf in Salzwasser knapp al dente kochen. Während des Kochvorgangs etwa 1 kleine Tasse Kochwasser abnehmen und abkühlen lassen. Wenn es abgekühlt ist, mit den Eiern verquirlen und bereitstellen.

Währenddessen die Merguez-Stücke bei hoher Temperatur ohne zusätzliches Fett anbraten und dabei immer wieder rühren. Nach einigen Minuten die Temperatur etwas reduzieren und die Garnelen und den Knoblauch dazugeben. Alles zusammen unter gelegentlichem Rühren weiter braten. Nach Belieben noch einen Schuss Weißwein dazugeben und kurz mit einkochen lassen.

Die Spagettini grob abgießen und wieder zurück in den Topf geben. Es ist gut, wenn sie wieder etwas Kochwasser mitnehmen. Den Topf wieder auf die ausgeschaltete Platte stellen, die Resthitze reicht. Die Merguez und Garnelen dazu geben und umrühren. (Wer in einer sehr großen Pfanne angebraten hat, kann das auch andersrum machen.) Weiter rühren und die Ei-Nudelwasser-Mischung unterziehen. Ganz am Ende auch den Parmesan unterheben und kurz warten bis er geschmolzen ist. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und fertig ist das leckere Gericht. Dazu passt noch gut ein Blattsalat, da es doch recht mächtig ist und etwas Frische verträgt.

Natürlich müsst Ihr jetzt nicht in eine Ferienwohnung fahren, um die Spagettini mit Merguez und Garnelen nachzukochen. Sie schmecken garantiert auch zu Hause!

goodbye and fernlane,

Miriam

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

1 Comment

  • Reply amely rose

    Ich liebe Spagettini einfach,
    und mag kann es mit allem so gut kombinieren.
    Danke für das tolle Rezept, ich muss es unbedingt mal probieren 😀

    alles Liebe deine Amely Rose

    5. August 2017 at 16:01
  • Leave a Reply

    *