Follow:
life

12. und 13. Oktober 2019:
Wochenende in Bildern mit Mandelmus und Vision Board

Huch, letzte Woche habe ich einfach mal das Wochenende in Bildern versäumt. Dafür bin ich diese Woche wieder da. Und ja, keine Sorge, irgendwann poste ich hier auch mal wieder was anderes.

Freitag

Ich lasse mein Wochenende dieses Mal am Freitagabend beginnen. Da waren wir zu viert beim Hundetraining, denn schließlich ist auch der Nobbsbruder von der neuen Situation mit fernlanekid gefordert. Wir trainieren zunächst im schönsten Sonnenuntergang (siehe Titelfoto) und danach gibt es Thai Food. Allerdings nur für uberhusband und mich.

Pad See Ew

Samstag

Am Samstag fahren wir gleich morgens in die Stadt und gehen in den neuen Unverpacktladen Tante M in der Nähe des Gutenbergplatzes.

Leere Kaiserallee ist leer

Hell und freundlich: Unverpacktladen Tante M

Wir füllen unsere Vorräte mit trockenen Waren wie Linsen, Bulgur und Müsli auf. Außerdem verliebt sich uberhusband unsterblich in das frischgepresste (?) Mandelmus und ich mich in zwei große Gläser mit Röstzwiebeln. Von beidem kaufen wir natürlich auch etwas.

Röstzwiebelliebe. Hätte am liebsten direkt beide Gläser gekauft

Nachdem wir noch die obligatorische Runde über den Markt gedreht haben, machen wir uns auf dem Heimweg. Ich bin kurz vorm Verhungern, weil ich davon ausgegangen war, dass wir auf dem Markt frühstücken und sitze knatschig mit dem schlafenden Baby auf dem Baumarktparkplatz, während uberhusband Elektrokabel für sein Tageslprojekt kauft.

Zu Hause angekommen frühstücken wir endlich. Natürlich gibt es Mandelmus.

Mandelmusfrühstück

uberhusbands Tagesprojekt ist der Bau eines Einbauschranks im Flur im OG. Durch den Umbau des Bads im EG haben wir jede Menge Stauraum verloren, den wir dringend ersetzen müssen. Die verwinkelte Ecke im OG ist da perfekt. Da im neuen Stauraum auch der Staubsauger laden soll, verlegt uberhusband fleißig Elektrokabel und baut die beiden Korpusse auf. So richtig eingebaut ist der Schrank noch nicht, aber das kommt auch noch.

uberhusbands Tagesprojekt: Stauraum

Ich backe in der Zwischenzeit einen Apfelkuchen für Sonntag. Fast 1,5kg Äpfel kommen darin unter und ich bin ganz angetan davon, wie simpel und lecker er ist. (Rezept, aber ich habe noch Zimt, Cashewnüsse und Karamellcreme hinzugefügt)

Fast 1,5kg Äpfel in Kuchenform

Im weiteren Verlauf des Tages passiert nicht mehr viel: Uns fällt auf, dass fernlanekid schon wieder gewachsen ist. Die Dinohose ist kein bisschen mehr zu groß und ich bin ein bisschen traurig.

Die Hose ist nicht mehr zu groß und der Pulli auch schon bauchfrei

fernlanedog verhält sich wie immer wunderlich. So legt er sich beispielweise vollkommen freiwillig an eine unbequeme Ecke und guckt dann vorwurfsvoll.

Unzufrieden mit allem

Sonntag

Am Sonntag fahre ich zu einem Workshop der Werkstatt der guten Dinge nach Ludwigshafen. Dort habe ich vor mit Yoga und einem Vision Board meine inneren Träume zu finden. Ludwigshafen selbst ist da nicht so hilfreich, sondern es ist eben Ludwigshafen.

Feel the Ludwigshafen

Wie gesagt, wir machen Yoga – die anderen etwas mehr als ich, denn mein Knie zickt seit einigen Tagen ziemlich rum und basierend auf meiner Erfahrung habe ich selbst eine Schleimbeutelentzündung diagnostiziert. Ein bisschen Atmen geht ja aber immer und einige Asanas kann ich modifiziert mitmachen.

Yoga o’clock

Danach geht es zum Vision Board-Teil und wir basteln alle vor uns hin. Es gibt auch noch genug Zeit für Pause und Kuchen, ein toller Tag!

cake o’clock

Abends essen uberhusband und ich noch gemeinsame griechisch, bevor ich mich hinsetze und das Wochenende in Bildern zusammentippe. Morgen werde ich nämlich keine Zeit haben: Für fernlanekid und mich steht ein Kinderarztbesuch (impfen und U4) an und abends gehen uberhusband und ich zum Erste Hilfe-Kurse speziell für Babys und Kleinkinder.

Abendessen

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

3 Comments

  • Reply sassi

    <3

    19. Oktober 2019 at 19:50
  • Reply sassi

    du machst mir lust auch wieder spontan einfach von der leber weg zu bloggen. <3 #motivationsmiri

    16. Oktober 2019 at 22:36
    • Reply miriam von fernlane

      Ich finde, das Wochenende in Bildern ist da ein super “Einstieg”. Scheiß auf Mehrwert und Redaktionsplan, wenn man “nur” zum Spaß bloggt.

      17. Oktober 2019 at 09:53

    Leave a Reply

    Ich stimme zu.