Follow:
fernlane.de, food

aperol auf’s brot!

Folgendes Rezept widme ich Stephie.
(Ich wollte schon immer etwas jemandem widmen.)

Gelée aus Aperol und Orangensaft. Der ein oder andere mag sich denken, dass ich jetzt vollkommen durchdrehe. Aber es schmeckt gut. Sehr gut. Wenn man Aperol mag. Und Orangen. Schmeckt gut auf Brot, schmeckt sicher noch besser auf Croissants. Ich bin mal eben kurz schnell ruckizucki beim Bäcker, wenn ich hier mit Schreiben fertig bin.

Als Testportion habe ich 200ml Aperol und 550ml Orangensaft mit einer Packung (500g) 2:1 Gelierzucker aufgekocht. Beim Mengenverhältnis habe ich mich an die Angaben auf der Gelierzuckerpackung gehalten. Die sagt bei Zubereitung aus Fruchtsaft 1 Packung zu 0,75l Saft und egal wieviel ich sonst improvisiere: bei Gelierzucker lese ich zu allererst die Angaben auf der Packung und halte mich daran.

Ganz kurz möchte ich darauf hinweisen, dass diese Marmelade nicht ganz sicher nichts für Kinder und Personen, die auf Alkohol verzichten müssen/wollen,  ist. Ich bin zwar kein Chemiker, aber 4 Minuten Kochzeit sorgen ganz bestimmt nicht dafür, dass der Alkohol verschwindet, auch wenn das in vielen Köpfen so verankert ist. (Zu diesem Bild komme ich, nachdem ich ein bisschen in diversen Koch-Foren herumgelesen habe, in denen die Meinung kursiert, dass alles, was kurz aufgekocht wurde, danach alkoholfrei ist.)

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

6 Comments

  • Reply MakeItSweet

    Das klingt lecker. Muss ich auch unbedingt mal machen 🙂
    LG Saskia

    7. Mai 2014 at 22:06
  • Reply holunder

    wie geil ist das denn ? beschwingt frühstücken würde ich das mal nennen 🙂

    19. April 2012 at 14:08
  • Reply Roboti und da Höm

    Solln die Leute doch reden 😀

    19. April 2012 at 08:44
  • Reply Mathilde und ihre Menschen

    Das hört sich an, als wäre es was für mich. Ich stehe auf Orangenmarmelade und ich steh`auf Aperol. Ist das Gelee auch ein wenig bitter, so wie man das von Orangenmarmelade kennt?

    19. April 2012 at 08:44
  • Reply Roboti und da Höm

    Gott fühle ich mich gerade geehrt!!!

    19. April 2012 at 06:52
  • Reply Die Raumfee

    Klingt sehr nachahmenswert. Allerdings könnte man auf den Gedanken kommen, Frau Roboti hat den ganzen Tag ein Longdrinkglas in der Hand… 😉

    LG, Katja

    19. April 2012 at 06:06
  • Leave a Reply