Follow:
fernlane.de, interior

Arbeitsbereich für Herrn Freund

Herr Freund war immer der Meinung, dass er keinen eigenen Schreibtisch braucht und belagerte lieber mit seinem Laptop das Sofa. Mit dem Einzug des neuen Sofas ergab sich allerdings die Möglichkeit, den Raum unter der Schräge etwas zu nutzen, denn ins Arbeitszimmer wollte Herr Freund auf keinen Fall. Nach einem kurzen Abstecher zu Ikea hat er jetzt also einen kleinen Arbeitsplatz im Wohnzimmer bekommen. Es fehlt noch ein schicker Stuhl, aber bis der gefunden wird, tut es auch der alte Herman aus dem Keller.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

4 Comments

  • Reply Miri von Miris Jahrbuch

    Für mich wäre der Schreibtisch auch viel zu klein – ich hab ja einen wesentlich größeren im Arbeitszimmer. Aber Herr Freund 'arbeitet' nicht wirklich von Zuhause aus, er braucht den Laptop nur zum Emails lesen und surfen und ein bisschen Banking etc. Richtig viel Platz braucht er nur 1 mal im Jahr für seine Steuererklärung und da breitet er sich auf dem Esstisch aus. 🙂

    4. März 2012 at 13:46
  • Reply Flora

    Das sieht richtig hübsch aus bei euch im WOhnzimmer :)! Mir wär der Arbeitsbereich leider viel zu klein, aber wenn der Platz ausreicht, ist es ein toller Schreibtisch!

    Lg, Flora

    4. März 2012 at 13:09
  • Reply Vera

    Das ist schön geworden! Das Sofa ist echt hübsch und der Arbeitsplatz dahinter macht sich echt gut.
    Vielen Dank übrigens noch für die nette "Beratung" zum Zassenhaus Timer. Ich bin jetzt stolze Besitzerin des guten Stücks und rundum glücklich… Von wegen zu leise, wie manche im Internet schreiben 😉
    Einen schönen Sonntag
    wünscht Vera

    4. März 2012 at 09:43
  • Reply Roboti und da Höm

    Bin schon gespannt auf den neuen Arbeitssessel – der wird sicher großartig!

    4. März 2012 at 09:19
  • Leave a Reply

    Ich stimme zu.