Follow:
fernlane.de

der nudel-salat-alles was da ist-salat

Ich habe heute einen Salat kreiiert. Etwas aus der Not gewachsen, besteht er aus Nudeln, Salat und Kräutern von Balkon, einer Zwiebel, Cashewkernen und meinem Standard-Dressing.

Ich hätte gerne noch Tomaten oder etwas frisches dazu gegeben, aber das Gemüsefach und die Vorratsschublade gähnen vor Leere.
Und obwohl ich es oben eigentlich schon erklärt habe, hier nochmal ein kurzes Rezept, allerdings ohne Mengenangaben:
Nudeln al dente kochen und ine Zwiebel klein schneiden. Wenn die Nudeln gar sind, das Wasser abgießen und die Zwiebeln schonmal zu den noch warmen Nudeln geben.  Das Dressing besteht aus Olivenöl, Melfor-Essig, Salz, Pfeffer und einer bunten Kräutermischung vom Balkon und kommt zusammen mit den Cashewkernen zu den lauwarmen Nudeln und Zwiebeln. Jetzt  nur noch Salat (ich habe Eichblattsalat genommen, Rucola oder eine Mischung geht sicher auch) klein hacken und auch drüber geben. Wer keinen Matschesalat mag, gibt den erst ganz kurz vor dem Essen, wenn die Nudeln schon so gut wie kalt sind, dazu.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

5 Comments

  • Reply funkycathy

    Der sieht total lecker aus!
    Ist doch immer wieder gut, wenn man seiner ,Fantasie freien Lauf lassen muss…;-)

    27. Juli 2011 at 06:02
  • Reply Roboti und da Höm

    Du bist ein alles was da ist Genie! Ich würde den Salat sofort im Restaurant bestellen, stände er auf der Karte.

    26. Juli 2011 at 19:06
  • Reply Brause

    Oh klingt guuuut! Vor allem total gut, weils einer ohne Mayo is 🙂

    26. Juli 2011 at 17:22
  • Reply bananenblatt

    Ich finde auch dass Salat sehr unterschätzt wird. Ich ess oft Kartoffeln mit Salat druntergeschnibbelt und etwas Dressing,ev. noch mit Pesto wenn welches da ist, das ist eigentlich eines meier lieblingsessen im Sommer (ist auch campingtauglich). Deine Cashews sind natürlich das i-tüpfelchen 🙂

    26. Juli 2011 at 16:28
  • Reply Stefanie

    Sieht lecker aus! 🙂 Die Kunst aus dem leeren Kühlschrank doch noch was zu zaubern. Kreativ!

    26. Juli 2011 at 16:12
  • Leave a Reply