Follow:
diy, fernlane.de

Häkelherz DIY-Anleitung

Letzte Woche habe ich kleine Weihnachtsbäumchen gekauft, die ich natürlich auch schmücken wollte. Eins bekam kleine Neon-Häkelherzen verpasst. Das sieht ganz entzückend aus, finde ich, und deshalb zeige ich Euch heute mal, wie ich die Herzen gehäkelt habe. Bestimmt gibt es noch viele andere Möglichkeiten, aber so mache ich es.

Häkeln ist superleicht und die verschiedenen Maschen-Arten kann man sich super mit Youtube-Videos aneignen. Ich finde die von farbenmix sehr verständlich. Für ein Häkelherz muss man Luftmaschen, Kettmaschen, feste Maschen, Stäbchen und Doppelstäbchen können. Klingt viel, ist aber wirklich sehr leicht. Versprochen! Das meiste kann Dein Unterbewusstsein sicher noch aus der Grundschule.
Los gehts! Da ich leider (oder zum Glück) keine Häkelanleitungssprache spreche, muss ich etwas langatmig erklären und habe ein paar hoffentlich hilfreiche Fotos gemacht, für die ich auch ein Garn genommen habe, bei dem man etwas mehr erkennt als bei dem Neon-Farbenen.
Den Anfang machen 5 Luftmaschen. Dazu kommt eine sechste Luftmasche, die ich immer die Wendeluftmasche nenne.

Dann häkelst Du mit festen Maschen 4 Reihen hin und her, natürlich immer mit der Wendeluftmasche am Ende. Das Ergebnis ist ein mehr oder weniger quadratischer Miniaturtopflappen.

 Diesen wendest Du und machst dieses Mal 3 Luftmaschen.
In die zweite Masche häkelst Du ein Stäbchen.

 Und dann kommt in die dritte Masche ein Doppelstäbchen.

Und noch zwei weitere Doppelstäbchen in die dritte Masche. (Ja, 3 Doppelstäbchen in einer Masche! Das muss so!)

 In die vierte Masche häkelst Du ein normales Stäbchen und machsten diesen Bogen, der aus den Stäbchen entstanden ist, mit einer Kettmasche am Ende der Reihe fest.
Nun wiederholst Du alle Schritte ab den drei Luftmaschen in die Seite des Miniaturtopflappens. Es wird also nicht gewendet, sondern einfach in einem 90° Winkel in die vier Reihen, die Du ganz am Anfang gehäkelt hast, weitergehäkelt. 
Am Anfang fand ich es etwas kniffelig, die vertikalen Maschen zu identifizieren, aber letzten Endes kommt es auch nicht so darauf an. Hauptsache zuerst 3 Luftmaschen, dann ein Stäbchen, dann 3 Doppelstäbchen in eine einzige Masche, ein weiteres Stäbchen daneben und mit einer Kettmasche enden. Man kann das Pfusch nennen, aber solange am Ende ein nettes Herz dabei rauskommt, ist alles gut!
Natürlich musst Du noch den Faden abschneiden und sicher verstecken, aber dann ist das Häkelherz auch schon fertig und kann alles schmücken, das Du für schmückenswert hälst.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

4 Comments

  • Reply Katharina von Lovely Patchworks

    Hey, ich habe deine Anleitung auf meiner Facebook-Page empfohlen – hoffe das ist ok 🙂

    11. April 2013 at 07:37
  • Reply Tabea Heinicker

    schöne anleitung! fesche herzen. kann man ja vielseitig einsetzen … danke für die bebilderte herangehensweise 😉

    liebe grüße und einen schenen 1. advent
    tabea

    2. Dezember 2012 at 11:37
  • Reply Roboti und da Höm

    Und es geht so unglaublich schnell 🙂

    26. November 2012 at 06:45
  • Reply Roboti und da Höm

    Sehr, sehr herzig :-)!

    25. November 2012 at 07:20
  • Leave a Reply

    Ich stimme zu.