Follow:
fernlane.de, interior

Ich hätte gerne ein Hipster-Bad…

Ich hätte gerne ein Hipster-Badezimmer. Eins in blassen Farben, mit genügend Tageslicht, mit verstecktem Stauraum, möglichst wenig Fliesen, dafür aber mit einer Regendusche und einer frei stehenden Badewanne –  und einem Waschbecken,  das auf einem Holzregal sitzt. In mein Hipster-Badezimmer würde ich dann nur Flaschen und Tuben in tollem Design stellen, dazu ein paar Hipsterpflanzen und alles wäre wunderbar.
Ich habe aber kein Hipsterbad. Ich habe eine 2x3m Nasszelle, raumhoch gefliest und mit Dachschräge. Die Badewanne ist weder freistehend noch bietet sie eine Regendusche. Stauraum gibt es eigentlich gar keinen, weshalb die Handtücher in einer großen Plastikkiste lagern. Und auf der einzigen Ablagefläche hinter der Toilette tummeln sich keine Flaschen und Tuben im Hipster-Look, sondern der ganz normale Drogeriemarktwahnsinn.
Ich könnte jetzt tagelang durch mein Badezimmer-Pinterest-Board scrollen, heulend, weil offensichtlich jeder ein schöneres Badezimmer hat als ich, und auf dieses verdammte Internet schimpfen, das mich mit vollkommenen überzogener Perfektion an allen Ecken und Enden konfrontiert – aber das ändert mein Bad ja nicht.
  
Stattdessen, und um mein uncooles Badezimmer wieder lieber zu haben, habe ich versucht, es aufzuräumen und sogar einen kleinen Strauß Eukalyptus, die aktuelle Hipsterpflanze schlechthin, hineingestellt. Dann habe ich ein paar Detailfotos gemacht und festgestellt, dass es doch auch ganz niedlich sein kann. Wenn man genau hinguckt.

Hipster bathroom

Zum Schluss noch ein Fun Fact? Obwohl ich eigentlich nie über mein Bad poste, ist ein Badezimmer-Post einer der meistgeklickten aller Zeiten: Die Lösung des Duschvorhang-Problems. Sieht also ganz so aus, als hätten andere Leute da auch Bedarf…

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

6 Comments

  • Reply Jennifer Kosche

    Was ist nur gerade mit diesem Eukalyptus? Ich fühl mich schon ganz schlecht, weil ich keinen habe. 😀 Jedenfalls sieht der Einblick in dein Bad doch sehr schön aus! 🙂

    10. März 2016 at 21:27
  • Reply DieChrissy Nur

    Badezimmer sind so ein notwendiges Übel die selten wirklich was her machen. Ich bin schon froh um ein Tageslichtbad und wenn sich gute Möglichkeiten zum Verstauen gibt

    9. März 2016 at 18:24
  • Reply Melanie

    Also ich finde das, was man von deinem Badezimmer sieht, echt hübsch. Klein aber fein.
    Wir haben zuhause ein großes Bad, aber noch im 70er/80er-Jahre Look mit Keramik in popelgrün. Zur Zeit fehlt uns aber das Geld und die Zeit, das zu ändern. Aber irgendwann ….
    LG Melanie

    9. März 2016 at 08:34
    • Reply miriam

      Geld und Zeit fehlen – kommt mir bekannt vor. Sonst hätte ich sicher schon mein Hipster-Bad auf 5qm umgesetzt. Aber wie du sagst: Irgendwann… Ob in diesem oder dem nächsten Bad…

      LG Miri

      9. März 2016 at 08:39
  • Reply Radau Frau

    Also ich finde ja v.a. das 1. Foto schreit geradezu: "yeah! hipster-bad" *g* gefällt mir gut, sehr chic…
    Lieb grüsst lisa*, (ebenfalls mit nasszelle & hipster-bad-träumen ausgestattet)

    9. März 2016 at 08:31
    • Reply miriam

      Haha, ja, wie gesagt: In kleinen Details lebt der Hipster-Traum. Nur im großen Ganzen (haha, bei 5qm) ist er noch nicht so zu erkennen. 🙂
      Liebe Grüße zurück!

      9. März 2016 at 08:38

    Leave a Reply

    Ich stimme zu.