Follow:
fernlane.de

The new Spießigkeit: Miri und uberhusband go Kleingarten.

Endlich kann ich es der ganzen Welt sagen, weil nun alles unter Dach und Fach ist: uberhusband und ich sind unter die Kleingärtner gegangen. Wie es dazu kam und ob das nicht furchtbar spießig ist, erzähle ich Euch heute.

Blick vom Hauptweg. Die Laube sieht man hier zwischen dem Miri-hohen Unkraut eigentlich gar nicht.

Als wir vor einigen Wochen durch eine Kleingartenanlage in der Nähe radelten, kam die Idee ganz spontan und kurzfristig: “Wir wollen auch einen Garten! Jetzt! Sofort!”
Wir hatten zwar zuvor schon einige Male hin und her überlegt, aber nie so richtig ernsthaft. Nun war es aber so, dass einige Gärten in unserem Budget und in einer Lage, die uns gut gefällt und gut zu erreichen ist, frei waren und quasi nicht wir den Garten aussuchten, sondern der Garten uns.

Vom Weg aus konnten wir sehen, dass der Garten ziemlich verwildert ist und die Laube klein und nicht im besten Zustand, aber, wie gesagt, der Garten hatte uns schon ausgesucht und wir mochten ihn einfach. Nach einigen Telefonaten guckten wir den Garten im strömenden Regen an und entschieden uns dann auch offiziell dafür. Und gestern wurde dann alles ganz offiziell und ich bin nun Mitglied im Kleingartenverein. Mit dem “Jetzt! Sofort!” vom Fahrradaussflug hat das zwar nichts mehr zu tun, aber unsere Freude wurde nicht geringer, sondern immer größer. Ein bisschen spießig hört sich “Wir haben jetzt einen Schrebergarten.” zwar an und wenn ich mir die Satzung des Kleingartenvereins durchlese, wird mir auch ganz schwindelig. Ein Rundgang durch die Anlage und Gespräche mit einigen Mitgliedern haben uns aber gezeigt: Hier macht eigentlich jeder sein Ding, Rücksicht auf die anderen muss man natürlich nehmen und genau dafür sind die Regeln dann im Grunde ja auch da. Mit diesem Gefühl lässt sich auch das letzte bisschen Spießigkeit ganz gut aushalten.

Jetzt lasse ich Euch einfach ein Paar Fotos da. Wie bereits gesagt: Der Garten war verwildert – und ist es eigentlich auch immer noch, obwohl wir doch heute schon eine ganze Weile gewütet haben. Ich legte die Terrasse vor der kleinen Laube frei, uberhusband riss wie ein Bekloppter das meterhohe Unkraut heraus. Es wird noch sehr, sehr lange dauern, bis aus dem wuchernden Miri-hohen Unkraut ein hübscher Garten geworden ist, mit ein wenig Nutzfläche, ein wenig Platz zum Sitzen und Grillen, etwas Grünfläche und einem hübschen Häuschen.

Einen Tunnel aus Wein gibt es auch.

Noch mehr hohes, hohes Unkraut.

Die Laube habe ich schon aus dem Unkraut heraus geschnitten.

uberhusband und Unkraut

Ohhhh, man sieht die Laube inzwischen schon vom Weg!

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

10 Comments

  • Reply Nina

    Geil. Spießig auch, aber vor allem super.
    Viel Freude dran!
    Und bitte auf dem Laufenden halten, aber das muß man vermutlich nicht sagen, oder?
    Bestens, Nina

    4. August 2014 at 14:52
  • Reply chaosisland

    Man kann sich in diesen nur verlieben!
    Herzlichen Glückwunsch und frohes Gärtnern!

    28. Juli 2014 at 15:13
  • Reply Chrissi

    Der Garten sieht toll aus. Ich bin gespannt, was ihr draus machen werdet. Der Weintunnel sieht schon mal sehr lauschig aus. Sehe ich da sogar einen Birnbaum?
    Beste Grüsse und frohes Schaffen
    Chrissi

    28. Juli 2014 at 06:47
  • Reply annikavm

    Man sieht schon richtig, das wird mal schön!
    Ich liebe solche Gärten in denen man sich austoben kann. Hoffentlich habe ich später auch mal einen. <3

    Liebe Grüße und ganz ganz viel Spaß und Kreativität wünsch ich euch beiden. Und Tatendrang…. unmengen Tatendrang 😀

    27. Juli 2014 at 11:39
  • Reply Frau Piepenkötter

    Ich bleibe dabei: Traumhaft! Traumhütte! ich steh auf zugewachsen und bin ganz gespannt, was ihr daraus macht. Liebste Grüße, die Piepenkötter

    27. Juli 2014 at 10:06
  • Reply Juliane Haller

    Superdupergenialo, ich bin neidisch! Vor allem finde ich auch toll, dass es in Fahrradnähe zu euch ist… so was hätte ich auch nur zu gern 🙂
    Liebe Grüße und viel Freude beim Gärtnern! Juliane

    27. Juli 2014 at 10:03
  • Reply Katja Heil

    Miri, der ist ja so toll! Wir sollten da Fotos machen von Euch, so lange das Unkraut eben noch so hoch ist! Träumchen!!

    27. Juli 2014 at 08:01
    • Reply miriam

      Oh, an Unkraut-Fotos von uns hatte ich gar nicht gedacht… Jetzt haben wir es schon ganz schön arg zurückgeschnitten. :/

      27. Juli 2014 at 09:36
  • Reply Juliane

    Wow! Sieht super aus – und gar nicht mal so klein… Aber es steckt wohl noch etwas Arbeit dahinter 😉 Viel Spass damit!
    Herzlichst Juliane

    27. Juli 2014 at 07:29
  • Reply Sabine

    Wie toll und die Gartenanlage sieht überhaupt nicht so spießig aus. Mir gefällt der Garten gut. herzlichen Glückwunsch zu eurer neuen Freizeitoase.
    Liebe Grüße
    Sabine

    26. Juli 2014 at 13:40
  • Leave a Reply

    Ich stimme zu.