Follow:
fernlane.de

Körbchenversuch

Ich kann nicht gut rechnen. Oder mir Dinge dreidimensional vorstellen. Besonders, wenn sie dann irgendwann noch gewendet werden – so wie es beim Herstellungsprozess kleiner Stoffkörbchen der Fall ist.
Für quadratische Utensilo-Körbchen hat mir irgendwann mal eine Freundin eine Excel-Datei angelegt, in die ich die gewünschten Maße des Körbchens eingebe und die mir dann ausrechnet, wie groß ich den Stoff zuschneiden muss. Praktisch, aber ich wollte dieses Mal kein quadratisches, sondern ein rechteckiges Körbchen.


Also habe ich es ohne Excel-Hilfe versucht.

Und es ist eigentlich kein Wunder, dass in mein Klopapier-Körbchen nur eine Rolle, statt wie vorgesehen zwei, passt und es ein bisschen schief ist. Natürlich sieht man auf dem Boden des Körbchens auch noch das, was eigentlich das versteckte Innenleben sein sollte.

Aber egal. Ich lass das erstmal so. Es fehlt die Zeit und noch etwas mehr die Lust mir Gedanken zu machen, was jetzt schon wieder schief gelaufen ist.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

5 Comments

  • Reply soisses

    du bist ja süß!!! aber weißt was: geschafft ist geschafft! und das nächste mal kannst auch mich fragen, wenns um ein mathematisches problem geht *g*

    na klaro kannst auch noch später über das gewinnspiel posten. kein stress. freu mich doch wie bolle drüber,wenn du das tust 🙂

    zum englisch: ich hab schon so einige leser von überall her. aber klar, die meisten sind deutsche. und mir grauts schon bei meinem englisch. denn darin bin ich übelst schlecht – so wie du in mathe?!?!

    lg dani

    26. Februar 2011 at 09:32
  • Reply Roboti und da Höm

    Danke für den Blogtipp mit der Anleitung. Mal sehen ob ich mich drüber traue…

    25. Februar 2011 at 18:01
  • Reply Ori

    mir gefällts 🙂

    23. Februar 2011 at 17:44
  • Reply Roboti und da Höm

    Ach, wenn die Rolle drinnen ist, sieht man auch das Innenleben nicht mehr. Man muss ja nicht immer so genau sein…
    Und ich finde es sieht sehr, sehr hübsch aus. Punkt.

    23. Februar 2011 at 14:23
  • Reply Andrea

    DAS kenne ich sehr sehr gut, denn ich habe genau dasselbe Problem (deswegen kann ich auftrennen auch besser als nähen…)

    Das Körbchen ist aber trotzdem hübsch geworden. Was ist das für ein Material? Ich hab noch meterweise Wachstuch hier herumliegen und Suche noch nach einer geeigneten Verwendung…

    23. Februar 2011 at 13:34
  • Leave a Reply

    Ich stimme zu.