Follow:
fernlane.de

o.T.

Aus verschiedenen Gründen ist meine Laune derzeit etwas flatterhaft. Das gehört jetzt nicht hier her. Aber andererseits bin ich hier ja der Chef und kann schreiben, was ich will.

Zum einen sind es die Geschehnisse in Japan, die meine Laune trüben und mir durchaus nahe gehen, auch wenn ich mich kaum dazu äußere oder 300 verschiedenen Facebookgruppen beitrete. Das ist meine Art damit umzugehen und bedeutet nicht, dass ich keine Gedanken und Gefühle habe. Ich möchte an dieser Stelle auch gerne auf die Liste von Aktionen im Internet für Japan, die Steffi und Virginia von Ohhh…Mhhh… zusammengestellt haben, hinweisen. Wer einen kleinen Beitrag leisten möchte, findet dort vielleicht die richtige Möglichkeit.
Zum anderen macht mich die überzogene Reaktion mancher Menschen auf ebendiese furchtbare Katastrophe traurig und wütend. Das klingt jetzt seltsam. Ich werde das kurz erklären: Gestern, 20°C, strahlender Sonnenschein, sage ich, beiläufig, dass ich mich über das gute Wetter freue und hoffe, dass es einige Tage anhält. Und daraufhin werde ich von einer Person angebrüllt… dass ich ja wohl das Letzte sei und noch andere unnette Dinge. Ich verstand nicht und fragte nach – man erklärte mir, dass ich ein oberflächliches, dummes, was auch immer Arschloch sei, weil ich mich hier des Wetters erfreue, während in Japan viele Menschen leiden. Solche Kommentare und die unglaubliche Kurzsichtigkeit und Naivität, die sie ausdrücken, machen mich ebenso fassungslos wie die Katastrophe selbst!

Wenn ich mich nur über etwas freuen darf, wenn nirgendwo sonst Menschen leiden, werde ich leider nie dazu kommen. Das ist ein trauriger Fakt. Und man sollte nicht nur bei medienbeherrschenden Katastrophen helfen, sondern immer im Rahmen seiner Möglichkeiten.

Flatterhaftigkeit impliziert ja aber auch, dass es gute Momente und Dinge gibt. Zum Beispiel kam gerade ein Wichtelgeschenk für mich an. Das verdient aber einen eigenen, besser gelaunten Post, den ich später oder morgen nachreiche.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

7 Comments

  • Reply ClaudiasBayernCottage

    Hallo Miri,

    gut gesagt !!!!
    dürfte ich Deinen vorletzten Absatz guttenbergen …. äh, zitieren, da hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen

    gggglg Claudia

    17. März 2011 at 14:30
  • Reply Ori

    die dich-als-arschloch-betitelnde-person würd ich mal fragen, obs den menschen in japan denn dadurch besser geht, dass er/sie den ganzen tag mit runtergezogenen mundwinken durch die gegend läuft… oder ob die koffer schon gepackt sind um nach japan zu fliegen und da zu helfen… oder die spendenüberweisung schon eingeworfen is. also echt ma, gehts noch??

    los, zeig das geschenk! 🙂

    16. März 2011 at 16:29
  • Reply bikitu

    Da stimme ich dir vollkommen zu!
    Mir tuen die Leute unendlich leid und ich werde auch was spenden und nicht einfach meine Augen vor dem Unglück verschließen! Ich verfolge fast ununterbrochen die Nachrichten und leide mit den Menschen mit.
    Trotzdem geht auch mein eigenes Leben weiter und ich werde nicht aufhören mich über schönes Wetter oder ein tolles Lied zu freuen! Das hat mit Japan gar nichts zu tun!
    Das bedeutet aber nicht, dass man oberflächlich ist! Wem ist denn jetzt geholfen wenn die ganze Welt in Depressionen verfällt?

    16. März 2011 at 15:07
  • Reply CaRaJo

    Hey Miri,

    mir geht es auch alles sehr nahe, obwohl ich versuche "normal" weiterzuleben. Ich poste weiter und erfreue mich auch weiter an kleinen Dingen. Ich kann nur sagen, dass ich es sinnvoll finde zu spenden und ich werde am Freitag der Initiative von Frau Heuberg und 23qm Stil beitreten und nicht bloggen. Es soll eine kleine Geste sein!
    Ich finde es normal, dass man sich an etwas erfreut und es sagt – es hilft keinem Menschen auf der ganzen Welt weiter, wenn wir uns nicht über Sonne freuen dürfen. Ich hoffe, dass die Person Dir nicht nahe stand. Unmöglich sowas! Dann dürften wir auch nicht fernsehen, nicht lachen, keine Musik hören, nicht lesen etc. Ich finde Märsche, Spenden und Initiativgruppen gut, aber ich finde es auch nicht schlimm, wenn wir lachen, wenn uns danach zumute ist. Ganz liebe Grüße – Kopf hoch!

    16. März 2011 at 14:26
  • Reply Anonym

    hallo miri,
    das ist von allen berichten die ich zu dem thema gelesen habe , der erste mit dem ich mich identifizieren kann. ich sehe es auf den punkt so wie du. ich bin traurig, auch wenn ich nicht drüber schreibe oder sonstiges von dir beschriebenes.
    spenden, beten und noch bewußter mit engergie umgehen, das kann man machen. jeder für sich , so wie er mag. der eine mehr und der andere weniger. traurig ist auch, dass leider viel zu wenige so denken wie du , dass man immer bewußt leben soll und helfen wo man kann und nicht nur zu zeiten der katastrophen. erst wenn was schlimmes passiert, dann wird nachgedacht. aber besser spät als nie.

    das was dir passiert ist macht mich auch traurig. hast du der person kontra gegeben oder warst du einfach nur fassungslos und hast keine weitere energie verschwendet ?

    bei den wenigen kommentaren zu diesem thema bin ich anonym unterwegs, da ich nicht möchte, dass estwas von meinen geschrieben worten falsch verstanden wird und ich mich vor bösen kommentaren schützen möchte. wobei ich ja wirklich nichts schlimmes schreibe, aber dein beispiel zeigt wie heikel dieses thema ist und das selbst dann, wenn man einfach nicht drüber spricht um nicht in eine diskussion zu geraten, man trotzdem mit dem thema in der öffentlichkeit konfrontiert wird und sogar verbal angegriffen wird.

    lg von lulu

    16. März 2011 at 14:03
  • Reply frauheuberg

    oh, ja, das ist auch wirklich dumm…und hilft den Leuten dort in Japan ja garnicht…vielmehr sollte man einfach positiv in die Welt schauen und Hoffnung geben…ich bin selber gerade ein wenig persönlich davon betroffen und schreibe deswegen auf unserem Blog gerade immer im Bezug auf dieses Unglück…mein Weg um den Menschen dort zu zeigen, das wir an sie denken…aber deswegen freue ich mich auch über das Lachen unserer Kleinen, die Sonne am Himmel und gutes Essen…also nicht ärgern lassen und einfach abhaken…manche übertreiben es halt…alles Liebe…cheers and hugs…

    p.s.bekanntlich gibt es ja nicht nur einen "Weg"…;)…

    16. März 2011 at 13:59
  • Reply Nelja

    Darf ich dich verweisen? Und zwar an den Post vom Foxy und meinen Kommentar dazu. (Muss ja nicht alles zweimal schreiben.)
    Schau dazu mal hier:
    http://foxymorph.blogspot.com/2011/03/moratorium.html

    Grüße! N.

    16. März 2011 at 13:57
  • Leave a Reply