Follow:
fernlane.de, food

oops I gugled again

Schon wieder Schokoladengugls. Schließlich ist die Form so toll und außerdem muss ich für Post aus meiner Küche trainieren. Ob meine Tauschpartnerin dann wirklich Gugls bekommt, weiß ich noch nicht, aber die Chancen stehen ziemlich gut.

Das Rezept ist dieses mal ein anderes und kommt nicht aus dem Gugl-Backbuch. Ich habe “mein” Brownies-Rezept geviertelt, das ergab genau 18 Gugls, und die Backzeit natürlich reduziert – auf etwa 11 Minuten bei 175° Unter-/Oberhitze. Das Frosting habe ich, wie man sieht, auch weggelassen.
Damit ich nicht selbst zum Schoko-Gugl werde, verteile ich die Gugls dieses Mal zum Großteil an andere Schokofreunde – bis sie aber in deren Münder wandern, bewahre ich sie noch ein wenig in einer luftdichten Dose auf, die ich ab und zu minimal öffne, um Schokoladenluft zu atmen.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

3 Comments

  • Reply Vera

    Die schauen ja gut aus! Da bekomm ich gleich Appetit 😉 Ich mag auch so 'ne Form haben:)

    18. April 2012 at 08:00
  • Reply funkycathy

    Der sieht ja lecker aus!
    Ich hab auch wieder geguglt und das Rezept war dieses Mal der Hammer!

    18. April 2012 at 07:28
  • Reply Roboti und da Höm

    Ich will so einen Gugl!

    18. April 2012 at 06:30
  • Leave a Reply

    Ich stimme zu.