Follow:
fernlane.de, food, life

real life harvesting

Abends macht es bei uns im Wohnzimmer fast immer klickklickklickklickklickklick. Das bin dann nicht ich mit meiner Kamera, denn die macht eher katschick, sondern Herr Freund, der seinem Entspannungsritual nachgeht und Farmville spielt.
Ich selbst bin dieses Jahr wieder unter die Real Life Farmer gegangen, allerdings bin ich nicht so effizient wie Herr Freund bei Farmville und meine zwei Blumenkästen Pflücksalat auf dem Balkon würden uns nicht satt machen und vermutlich wäre es auch etwas langweilig. Aber als schnell-zusammengesammelte Salatbeilage ist es allemal eine gute Sache.
Da ich wieder viel zu dicht gesäht habe, musste ich den Salat etwas ausdünnen und schnitt bei der ersten Ernte die kleinen Blätter recht großzügig ab. Das hat letztes Jahr auch schon gut geklappt.
Was erntest Du?

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

5 Comments

  • Reply Zickimicki

    das sieht so was von frisch aus!
    appetitliche grüße von birgit

    23. Mai 2012 at 16:35
  • Reply holunder

    ich hab gestern tomaten und dill angesäht. ob es da jemals was zu ernten gibt, ist allerdings fraglich 🙂

    23. Mai 2012 at 12:16
  • Reply Stephanie

    Momentan Unmengen von frischer Minze für die Rhabarberschorle… :-)))) und mein Basilikum hält erstaunlicherweise gerade auch mal länger als die üblichen 2 Tage…liebe Grüße

    23. Mai 2012 at 10:52
  • Reply Ori

    basilikum, schnittlauch, petersilie. für mehr war kein platz dieses jahr 😉

    23. Mai 2012 at 09:15
  • Reply blauerhibiskus

    RADIEEEESCHEN!! Radieschen sind einfach nur… Hach…

    23. Mai 2012 at 08:30
  • Leave a Reply

    Ich stimme zu.