Follow:
food, local

Sonntagstipp: Katerfrühstück in der Fettschmelze im Alten Schlachthof Karlsruhe

Katerfrühstück in der Fettschmelze

Die Fettschmelze ist einer der Orte, an denen Karlsruhe cool ist. Unaufgeregt cool. Nicht so heiteitei-schischi-cool, das dann eigentlich gar nicht mehr cool ist. Moment, worum geht’s? Ich erkläre kurz: Die Fettschmelze ist eine Bürogemeinschaft, eine Location für verschiedene (auch private) Veranstaltungen – z.B. mein 30. Geburtstag (mit dem unvergessenen Menschenkloß) und die Hochzeit von Chrissy (und Pabschd, natürlich), ein Club, eine Bar und eben auch ein Café / Restaurant auf dem alten Schlachthof hier in Karlsruhe. Zwar läuft kein normaler Gastronomiebetrieb, aber es gibt verschiedene (teils regelmäßige) Food-Angebote. Unter anderem eben am Sonntag das Katerfrühstück in der Fettschmelze. Und genau da waren uberhusband und ich heute.

Zwar waren wir nicht verkatert, aber hatten Jetlag und Resterschöpfung nach Stresswoche im Angebot. Und das ist ja fast genauso schlimm. (Ok… Nein, ist es nicht. In meinem Alter dauert ein Kater drei Tage und lässt sich nicht mehr mit einem großen Leberwurstbrot mit Senf und 2 Litern Apfelschorle kurieren.) Es wird aber auch gar nicht kontrolliert, ob man verkatert ist. Jeder kriegt seine Portion Frühstück ab. Oder sogar zwei. So wie wir.

Ich bestellte Croque Madame und uberhusband bekam ein Bauernfrühstück mit Kartoffeln, Rührei und allem drum und dran. Beides war sehr lecker und eigentlich auch schon gut sättigend. Da zu Hause nur ein leerer Kühlschrank auf uns wartete wir aber verfressen sind, gab es noch einen Frühstücksnachtisch für uns beide. Ich bekam die kleine Portion French Toast, die riesig war. Im Ernst: Ich dachte zuerst, ich hätte die normal große bekommen, weil die Scheibe Hefezopf gut 3-4cm dick war und den Teller überragte. uberhusband, der offensichtlich noch verfressener ist als ich, bestellte sogar die normal große Portion Waffeln mit bunter Streuselschicht.

Katerfrühstück in der Fettschmelze Katerfrühstück in der Fettschmelze

Wir sind ja aber zum Glück hart im Nehmen und haben trotzdem fast alles verputzt. Dass wir jetzt komatös auf dem Sofa kampieren, spielt keine Rolle. Es war ja auch alles für einen guten Zweck: Ich kann jetzt hier darüber berichten. Da wir insgesamt vier Gerichte gegessen haben, die alle superlecker waren, denke ich, dass ich guten Gewissens hier eine absolute Empfehlung aussprechen kann. Die Fettschmelze hat uns heute Morgen bei weitem nicht zu ersten und ganz bestimmt nicht zum letzten Mal gesehen. Nächstes Mal vielleicht schon am Freitag, zum Fett Bowl Friday.

Fettschmelze Karlsruhe

goodbye and fernwell,

Miriam

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  • Reply die chrissy

    lecker <3 Uns hat das Katerfrühstück auch richtig gut gefallen und es freut mich total, dass die Fettschmelze ihr Angebot nach und nach erweitert und ausbaut. Gerne denke ich an unseren gemeinsamen Fettfriday 🙂 Was ein Glück, dass wir bald zusammen zum Katerfrühstück gehen!

    19. März 2018 at 12:28
    • Reply miriam von fernlane

      Ich freu mich schon auf unseren gemeinsamen Besuch. Das wird fett. 🙂
      Und freitags schaffe ich es hoffentlich auch mal wieder.

      20. März 2018 at 06:26

    Leave a Reply

    Ich stimme zu.