Follow:
fernlane.de

tarte tatin

Heute gibt es Tarte Tatin – nicht unbedingt in einer typischen Tarteform, aber Herr Freund mag keinen Apfelkuchen und deshalb musste es eine kleinere Portion werden. Die war dann doch so groß, dass es noch für ein kleines Extraküchlein reichte. 
Gebacken habe ich nach Variante 2 im Rezepte-Wiki. Leider ist beim Stürzen ein Eckchen herausgebrochen, aber das ist nicht so schlimm, finde ich.
Und falls Ihr Euch wundert, dass es so apfelig zugeht: Ich habe von Mama einige Kilo Äpfel vom eigenen Apfelacker bekommen. Die sind 10000% bio, organisch und alles was Äpfel so sein können – der Acker wird nämlich ganzjährig quasi ignoriert, bis irgendwann die Äpfel reif sind. Und ich musste nichtmal beim Aufsammeln helfen – das habe ich als Kind so gehasst. Heute fände ich es zwischendurch sicher mal ganz nett, so zur Abwechslung, aber psssssst, ich hab auch so genug zu tun.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

4 Comments

  • Reply Brause

    Yummiyummi 🙂

    2. September 2011 at 06:55
  • Reply funkycathy

    Tarte Tatin finde ich auch superlecker!
    Und dazu Zimteis- hmmm!

    2. September 2011 at 06:34
  • Reply Roboti und da Höm

    Ich verrate dich an deine Mam, ausser du gibst mir ein Stück Kuchen ab. Erpressung – ein wunderbares Wort 🙂

    2. September 2011 at 05:27
  • Reply Mathilde

    Ich liebe Apfelkuchen aller Arten. So einen Apfelacker hätte ich auch gerne in der Nähe. Mathilde liebt Äpfel übrigens auch, allerdings vor allem im Rohzustand.

    1. September 2011 at 18:58
  • Leave a Reply