Follow:
fernlane.de, life

Zwischen Weihnachten und Silvester…

Herr Freund und ich haben die Angewohnheit ab ungefähr Mitte August Projekte auf Das machen wir dann zwischen Weihnachten und Silvester zu schieben. Das führt dann meistens zu etwas Stress zwischen den Jahren (klingt komisch, aber sagt man doch so, oder?), aber bisher haben wir immer alles geschafft.
Dieses Jahr besteht Hoffnung, dass wir einige Dinge schon vor Weihnachten schaffen, denn Herr Freund  hat außergewöhnlich lange Weihnachts-/Winterurlaub. Er wird quasi gezwungen den restlichen Jahresurlaub zu nehmen, arbeitet also nur noch, wie er es nennt,  “zwei Tage und den Rest von heute” und hat ab Freitag über drei Wochen frei. Notfalls können wir also auch Projekte mit ins neue Jahr nehmen, aber das ist hier eigentlich nicht das Ziel – obwohl es sich bei einigen Sachen nicht vermeiden lassen wird.
Folgende Liste darf also gerne ab Montag (Wochenende ist andersweitig verplant) arbeitsteilig von Herrn Freund und mir abgearbeitet werden. Da mir eventuell im Moment nicht alles einfällt, was wir auf der geistigen Liste haben, kann sie noch beliebig erweitert werden.
Habt Ihr auch Pläne und Projekte für die freien Tage? Oder geht Ihr es wirklich ruhig an (wie es sein sollte, wofür wir aber nicht der Typ sind)?
Spiegel im Flur weiß lackieren (und nach dem Trocknen wieder aufhängen)
über gewünschte Dimensionen des neuen Couchtischs klar werden
Latten vom alten Lattenrost vermessen
Latten vom alten Lattenrost zusägen
Latten vom alten Lattenrost lackieren
evtl. noch neuen Lack dafür kaufen?
Grundgerüst für den Couchtisch sägen
Couchtisch bauen 
drei 40x40cm Füllkissen kaufen (merken: gibt’s nicht bei Ikea!) (bestellt)
– bei ebay Dekupiersägen beobachten und ggf. bieten
klar werden, was aus dem alten Sofa wird (Sperrmüll, Gute Tat, Freudenfeuer?)
– das alte Sofa los werden oder zumindest schon in den Keller schleppen
Großputz (naja, fast, ich lass das mal gelten)
ggf. Papa wegen dem Holzklotz nerven oder halt selbst sägen (entfällt; er hat schon gesägt)
– Unizeug sortieren
Rollen unter die Kommode schrauben
überprüfen, wann die Weihnachtsbäume dieses Jahr eingesammelt werden (27.12. bis 9.1.)
Personenzahl für meinen Geburtstag an den Caterer übermitteln (an Mama delegiert)
Geburtstagsgeschenk für K. finden (meine Nichte, sie wird 12, irgendwelche Vorschläge?)
Geburtstagsgeschenk für Papa finden
überlegen, was wir überhaupt an Silvester machen
– Köfferchen packen
– mich auf Pinterest organisieren (ich komm einfach sonst nicht dazu) 
– das zum Geburtstagskleid degradierte Weihnachtskleid fertig nähen
Sofa kaufen, hochschleppen, aufbauen
meinen Neffen für 2 Tage bespaßen

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren

11 Comments

  • Reply funkycathy

    Mannmannmann habt Ihr was vor!
    Wir werden nur die Zeit mit der Kleinen genießen, denn der Mann hat frei 😉
    und dann die Küche umräumen, den Keller aufräumen, Freunde besuchen, Großputz in der Wohnung machen (ist seit der Geburt etwas liegengeblieben…)…
    Du siehst, wir haben gar keine Pläne…;-)

    16. Dezember 2011 at 12:46
  • Reply = lingonsmak

    oh, das wäre super, wenn du mir das rezept schicken könntest! für gelingsichere creme brulee bin ich immer zu haben 🙂 meine mail: lingonsmak(at)googlemail.com. danke!!! und herzliche grüße, katrin

    14. Dezember 2011 at 18:40
  • Reply Paula

    Wow! Da habt ihr euch ja einiges vorgenommen! Ein kleiner Tipp: Meine Cousine (13) wünscht sich in diesem Jahr einen Loopschal. Fiel mir irgendwie sofort ein als ich deinen Beitrag gelesen habe. Liebe Grüße Paula

    13. Dezember 2011 at 19:53
  • Reply holunder

    und das macht ihr alles in der kurzen zeit ? wow ! für mich wäre das eher eine quartalsliste 🙂 ich hab nur familien-freizeit-stress, aber das dann auch jeden abend vom 22. – 31. auch eher ungeil.

    13. Dezember 2011 at 12:16
  • Reply Die Raumfee

    Mit der Dekupiersäge wird das beim Stammabschnitt aber länger als 3 Wochen dauern. 😉 Bleib dran und wünsch Dir den Nußbaum von Papa zu Weihnachten.
    Zwölfjährige Mädchen lieben Spiegel. Zumindest normalerweise. Wenn Ihr euren lackiert habt…

    Pläne für zwischen den Jahren hab ich nur einen: Außer dem, was ich machen muß, genau GAR NICHTS machen. Nix. Nada.
    Herrliche Vorstellung.

    13. Dezember 2011 at 09:04
  • Reply blauerhibiskus

    viele menschen gibts da nicht 🙂 und ich bin auch froh darum. man muss schon 15km fahren um in die näcshte größere ortschaft zu kommen. aber ich möchte es nicht anders. einsam und abgelegen!

    13. Dezember 2011 at 08:35
  • Reply Roboti und da Höm

    Die Essenseinladungen sind dafür da um wieder unsere sozialen Kontakte zu pflegen – seit meinem Studienbeginn sind die auf 0 geschrumpft…
    Ich mag SIlvester nicht sonderlich – immer zu hohe Erwartungen, die nicht erfüllt werden… Wir machen es heuer gemütlich und essen Fondue bei Freunden.

    13. Dezember 2011 at 08:25
  • Reply Fräulein Specht

    Oh ja das klingt gut stressig.

    Wir versuchen es hingegen ruhig angehen zu lassen, den einzigen Stress den ich dieses Jahr noch habe ist für die Schenkerei reserviert, wobei ich sagen muss, das ich den letzten Rest nun übers Inet bestellt hab 😉
    Ich hoffe das bei der Arbeit nun auch keine stressigen Termine mehr anfallen und wir die Adventszeit, die Weihnachtsessen und Silvester genießen können.
    Die ausstehenden Geschichten nehmen wir mit ins Neue Jahr, dann ist immer noch Zeit für sowas…wir brauchen aber auch die Ruhe nach den vielen umzügen in der letzter Zeit *g*

    Was das geschenk für deine Nichte angeht;
    -einen hübschen Schal
    -Kleine Umhängetasche
    -Hörbuch
    -Buch,Tagebuch etc.
    -Armband,Ohrringe
    -hübsche Deko wie Kisten,Kissen, Kerzen etc.

    Das sind Sachen über die ich mich früher wie auch heute gefreut hätte/freue, aber ich weiß ja nicht was sie so mag.
    Aber viel Spaß dabei 🙂

    13. Dezember 2011 at 08:04
  • Reply Roboti und da Höm

    Gott habt ihr viel vor. Ich komme mir dagegen unterbeschäftigt vor mit meinen 5 Essenseinladungen und Lernzielen…

    13. Dezember 2011 at 08:03
  • Reply blauerhibiskus

    oh man… drei wochen frei, wie toll. ich hab "zwischen den jahren" (ja ich glaub das sagt man so) nicht mal frei, das heißt ich hocke genauso im büro wie sonst auch. echt ärgerlich. dabei hätten wir sooo viel zu tun:

    – holzdämmung im haus anbringen
    – restliche fußböden aussuchen
    – wohnung grundreinigen (!!)
    – aussortieren
    – Flohmarktsachen sortieren etc..

    so gehts eeewig weiter. gut das wenigstens das männchen urlaub hat und ein paar der dinge machen kann. 🙂

    13. Dezember 2011 at 07:51
  • Reply Ms Fisher

    Ich glaube, wir lassen es eher ruhig angehen. Das kleine Mädchen ist bei den Großeltern, ich muss noch 2 Tage arbeiten und die anderen beiden versuchen wir so ruhig wie möglich zu gestalten. Ab Januar geht's dann wahrscheinlich wieder mit Umzugsstress los ..

    Für die Füllkissen kann ich Dir den Link hier empfehlen. Der Preis ist unschlagbar, aber die Qualität kann ich leider nicht einschätzen, weil ich da selbst erst noch bestellen werde: http://www.ebay.de/itm/110701951556?var=410029872893&ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649

    Und Köfferchen packen? Wofür?

    Liebste Grüße, Sindy

    13. Dezember 2011 at 07:46
  • Leave a Reply

    Ich stimme zu.